Die private Krankenkasse - einige Details

Die private Krankenkasse hat nach wie vor den Ruf, eher für die Personen passend zu sein, die Geschäftsinhaber sind oder auch einen überdurchschnittlichen hohen Gehalt pro Monat erhalten. Dabei ist die private Krankenversicherung gegenwärtig zu einer gerne genutzten Alternative zu der gesetzlichen Krankenversicherung geworden. Wer darüber nachdenkt, die private Krankenkasse in Anspruch zu nehmen, der muss einige Dinge wissen.
Private Krankenversicherung - die Pluspunkte

Die private Krankenkasse bringt einige Vorzüge mit sich, die sich wie folgt gliedern lassen:

Möglichkeit der Ausgabensenkung bei den Beiträgen
Erheblich mehr Leistungen
Freie Arztwahl
Beiträge können erstattet werden
Möglichkeit eines Basistarifs
Flexibler Versicherungsschutz

Die Beiträge bei der privaten Krankenversicherung werden nicht nach dem Gehalt berechnet sondern mittels Alter, Geschlecht und möglichen Erkrankungen. So können gerade Besserverdiener im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse viel sparen.

Die medizinischen Leistungen bei der privaten Krankenversicherung sind wesentlich besser und umfangreicher. Verlassen Sie sich auf eine volle Kostenrückvergütung und auf eine Vorzugsbehandlung beim Arzt Ihrer Wahl.

Mit der freien Wahl des Leistungsumfangs wird es ausführbar, den eigenen Versicherungsschutz genau so auszusuchen, wie man Ihn braucht.

Der Basistarif ist eine solide Grundlage im Alter.

Privat krankenversichert - ausschließlich mit einer Gesundheitsuntersuchung

Die Gesundheitsuntersuchung ist einer der Punkte, die bei der privaten Krankenkasse abschreckend wirken. Leute, die bereits auf eine Krankheitsgeschichte zurückschauen gehen oft davon aus, eh abgelehnt zu werden oder dass teuere Beiträge anfallen.

Die Gesundheitsuntersuchung wird durchgeführt bevor überhaupt ein Wechsel stattfindet. Die Angaben müssen ausführlich sein und auf der Wahrheit beruhen. Werden unrichtige Angaben gemacht, ist bei einer Entdeckung eine sofortige Aufhebung der Krankenversicherung denkbar.

Zur Überprüfung für einen Vollversicherungstarif werden unzählige unterschiedlichen Angaben verlangt. Sie müssen etwa Aussagen zu folgenden Punkten bekanntgeben:

Wurde eine Antragstellung schon einmal abgelehnt oder gekündigt?
Sind Sie chronisch krank?
Sind Sie arbeitsunfähig?
Besteht eine HIV-Infektion?
Gab es innerhalb der letzten 10 Jahre stationäre Aufnahmen im Krankenhaus?
Wurden im Verlauf der letzten 10 Jahre Arzneimittel eingenommen und wenn Ja, welche?
Ist demnächst eine OP erforderlich?
Gab es in den letzten 10 Jahren eine Krebserkrankung oder liegt derzeit eine vor?
Gibt es Körperbehinderungen?
Bestehen Organfehler?
Besteht Infertilität?

Haben Sie eine oder mehr Fragen mit einem "Ja" beantwortet, dann müssen noch zusätzliche Angaben gemacht werden. Hier werden genaue Diagnosen abgefragt.

Wir Wünschen eine gute Gesundheit!